Selbstmarketing zieht zahlende Wunschkunden an. Doch wie vermarktet man sich authentisch? Hier im Blog erfährst du, wie du dich online sichtbar machst!

Hast du Angst zu dir selbst zu stehen?
Weißt du nicht, wie du am besten zeigst, was du kannst? Du kannst anderen nicht vermitteln, was du zu bieten hast? Dann wird es Zeit an deinem Selbstmarketing zu arbeiten!

Vielleicht fühlt es sich für dich komisch an, dass du dich selbst vermarkten sollst. Ist es nicht irgendwie böse und arrogant sich als super darzustellen? Kommt das nicht marktschreierisch rüber? Diese Gedanken kann ich verstehen, doch ich will dir heute zeigen, wie du mit Selbstmarketing, dich selbst und deine Kunden bereichern kannst!

Du hast etwas an dir, was toll ist. Jeder hat etwas an sich, was er besonders gut kann oder was ihn auf eine ganz bestimmte Art charismatisch macht.

Was ist daran so falsch, genau das, zu zeigen?

Es gibt Menschen da draußen, die suchen genau nach dir! Nach deinen Fähigkeiten, nach deinen Produkten, nach deinem Können! Wie sollen sie dich finden, wenn du dich nicht zeigst?


Wenn du nicht zeigst, wer du bist und was du kannst? Daher ist Selbstmarketing auf einer bestimmten Ebene nicht mal egozentrisch, sondern kann deinen Superfans dabei helfen, zu sehen, wo sie wirklich Hilfe bekommen können.

Meine Kundin hatte Angst vor Selbstmarketing

An dieser Stelle möchte ich mit dir eine Erfahrung mit einer Kundin von mir teilen. Da ich ihre Privatsphäre respektiere, werde ich ihren Namen nicht erwähnen. Sie kam zu mir und war extrem schüchtern. Durch Social Media entdeckte sie mich und meine Angebote. Später kam es zum Erstgespräch. Sie hatte so viel Potential in sich, doch sie hatte Angst zu zeigen, wer sie ist. Der Gedanke sich fotografieren zu lassen, verursachte in ihr, negative Gefühle.

Oft haben wir bei dem Thema Selbstmarketing, das Problem, dass uns eingetrichtert worden ist, es sei schlecht über seine Stärken zu sprechen und diese bewusst zu zeigen.

Auch das war das Problem bei meiner Kundin. Als wir an ihrer Einstellung zu sich selbst gearbeitet haben und sie sich endlich erlaubte hatte, zu ihren Stärken zu stehen, klappte es auch mit dem Selbstmarketing. Heute dreht sie regelmäßig Videos, hält Vorträge und macht regelmäßige Umsätze online.

Selbstmarketing zieht zahlende Wunschkunden an


Wenn du deine Stärken betonst und deine Expertise immer wieder unter Beweis stellst, dann vertraut dir deine Zielgruppe. Dabei ist es wichtig die Mitte im Selbstmarketing zu finden. Es geht nicht darum, marktschreierisch zu brüllen, dass man alles besser kann als die anderen. Bei dem Vermarkten seiner Selbst geht es vielmehr darum, seine guten Seiten authentisch zu betonen. Diese Fragen können dir dabei helfen, dein Selbstmarketing zu planen:


1. Frage: Was kann ich besonders gut?


Meist sind unsere Talente für uns selbstverständlich, doch beim Selbstmarketing musst du verstehen, dass es eben nicht selbstverständlich ist. Das was du kannst ist einfach für dich, doch für andere kann es eine große Hilfe sein, weil sie eben nicht das können, was du kannst!

2. Was unterscheidet mich von anderen?


Wir alle haben etwas, was uns von anderen unterscheidet. Wenn du identifiziert hast, wie deine Art ist, kannst du diese auch wiederum unterstreichen. Falls du alleine nicht siehst, wo du herausragst, dann frag dein vertrautes Umfeld. Suche dir ein paar Menschen heraus, wo du weißt, dass sie dir ehrliches Feedback geben werden! Die Antwort auf diese Frage kannst du sehr schön in dein Selbstmarketing einbauen!

3. Auch wenn andere scheinbar das Gleiche machen, wie ich, was mache ich dabei anders?

Stell dir vor: Ich kann einen Zitronenkuchen backen und du kannst nach dem gleichen Rezept einen Zitronenkuchen backen, doch irgendwie hat jeder seinen Geschmack. Daher ist es wichtig für dich, herauszufiltern, was bei dir speziell ist. Warum bist du der Lieblingsexperte von deinen Superfans? Mach dir mal Gedanken darüber, wenn du dein Selbstmarketing optimieren willst. Warum ist dein Kuchen besonders?

4. Wo kann ich am besten helfen?


Beobachte die Dinge, die dir besonders leicht fallen. Nur weil sie dir leichtfallen, heißt das nicht, dass es anderen genauso leicht fällt wie dir. Wenn du merkst, dass du etwas besser kannst als der Durchschnitt, darfst du das ruhig sagen. Es werden einige Menschen auf dich zu kommen und dankbar dafür sein!

5. Was macht deine Persönlichkeit besonders?


Vielleicht bist du besonders witzig oder besonders ruhig in deiner Art. Auch das kann dir dabei helfen dein Selbstmarketing voranzutreiben. Es gibt bestimmt etwas, was sehr viele Menschen an dir schätzen. Wenn du selbst herausfindest, was es ist, kannst du das auch in dein Selbstmarketing einbauen. Zeige das, was es nur bei dir gibt! Das macht dich exklusiv!

Archetypen – der ultimative Geheimtipp für Selbstmarketing


Ich weiß, wie schwer es sein kann, sich selbst zu finden und zu verstehen, wie man sich am besten selbst vermarktet. Selbstmarketing kann nur dann funktionieren, wenn man sich selbst sehr gut kennt. Oft ist es schwierig aus seiner eigenen Haut heraus zu sehen, wie man auf andere wirkt. Aus diesem Grund möchte ich dich bei deinem Selbstmarketing aktiv unterstützen!

In meinem neuen Kurs die 12 Archetypen in Social Media werden wir gemeinsam deine Persönlichkeit in den Mittelpunkt deines Brandings stellen! Auf diese Weise wirst für deine Kunden zu einem wahren Leuchtturm, der aus der Masse heraussticht! Hier geht’s zum Kurs! Klicke hier!

Lass uns gemeinsam loslegen!
Xoxo deine Jyotima

 


Abonniere den Sei ein Leuchtturm-Podcast:

Itunes: https://www.jyotimaflak.com/itunes
Spotify: https://www.jyotimaflak.com/spotify
Upspeak: https://www.jyotimaflak.com/upspeak

Keine Ahnung, wo überhaupt mit der Sichtbarkeit beginnen? Hol dir mein Gratis-Ebook!

Du bekommst das Ebook Die 44 Möglichkeiten sichtar zu werden nach Eintrag! Zusätzlich bekommst du auch noch die Lighthouse-Inspiration, meinen Newsletter, mit 4-6 monatl. Mails zum Thema Onlinebusiness, Blog-Videos und hilfreichen Produkten, von denen du dich jederzeit abmelden kannst. Mehr zum Datenschutz hier.

Hurra, du bist angemeldet!

Pin It on Pinterest